Reiseblog Travel Sisi

Das Tessin ist die Sonnenstube der Schweiz und für mich gibt es viele gute Gründe um öfters mal dorthin zu fahren. Der italienischsprachige Teil der Schweiz bietet Urlaubsfeeling pur. Hier wachsen Palmen, es gibt leckere Pizza und Gelato und natürlich spricht man auch italienisch. Das Gute am Tessin ist auch, dass es meistens schönes Wetter hat, wenn es auf der anderen Seite der Alpen regnet und grau ist. Zudem ist natürlich die Sommersaison länger als im restlichen Teil der Schweiz. Aus meinen vielen Aufenthalten im Tessin habe ich Dir hier meinen perfekten Tag zusammengestellt:

Ein früher Start ist Pflicht, denn heute habe ich mir viel vorgenommen. Das frühe Aufstehen ist aber kein Problem, denn ist es nicht herrlich, von der warmen Sonne gekitzelt zu werden? Als Erstes gehe ich gleich mal eine Runde schwimmen im herrlichen Lago.

Schwimmen im Lago Maggiore

Der Lago Maggiore ist ein ziemlich grosser See und aufgepasst, wenn Du zu weit schwimmst: Vielleicht brauchst Du dann Deinen Pass, denn 80% des Sees liegen nämlich in Italien.

Dann düse ich nach Locarno und fahre die kurvenreiche Strasse hinauf nach Orselina. Hier befindet sich die Gondelbahn Cardada (www.cardada.ch), die mich auf den Hausberg Locarnos fährt. Bereits aus der Gondelbahn geniesse ich die herrliche Aussicht.

Gondelfahrt Cardada Tessin

Auf 1340m steige ich aus und wandere auf den Aussichtssteg.

Aussichtssteg Cardada

Hier bleibt mir fast die Spucke weg! Wow! Was für ein Panorama!

Aussicht vom Aussichtssteg Cardada

Ein magischer 180-Grad-Blick über den Lago Maggiore, das Centovalli und sogar noch Teile des Maggiatals. I like! Gestärkt von dieser herrlichen Aussicht wandere ich weiter bergauf und erreiche eine Stunde später die Alpe Cardada.

Alpe Cardada

Hier gibts in lauschiger Umgebung Mittagessen für mich. Natürlich etwas Authentisches aus dem Kanton Tessin: Polenta!

Polenta Alpe Cardada

Die Gondelbahn bringt mich wieder zurück nach Orselina und ich mache mich auf den Weg ins Valle Verzasca. Der Fluss Verzasca fliesst durch dieses Tal und gibt ihm seinen Namen. Es ist bekannt für seine weissen Felsen und das klare Wasser. Ich staune bei jedem Besuch aufs Neue!

Versazca Tal

Im Verzascatal kann man übrigens auch einen Bungeejump von der Staumauer machen! Ich verschiebe diesen 220m langen Adrenalinkick auf das nächste Mal und fahre weiter in das Tal hinein. Der hinterste Ort im Tal ist mein Ziel. In Sonogno erwarten mich ein typisches Tessinerdorf. Hier gibt es wunderschöne Häuser aus grauem Stein, sogenannte Rustici.

Sonogno Valle Verzasca Tessin

Die Dächer dieser authentischen Tessinerhäuser sind mit schweren Steinplatten gedeckt. In Sonogno sind die Rustici noch wunderbar erhalten. Vom Dorfausgang folge ich diesen Schildern.

Wanderweg im Valle Verzasca Tessin

Sie bringen mich auf einem schönen Wanderweg zum imposanten Sonogno Wasserfall.

Sonogno Wasserfall Tessin

Der Rundweg führt entlang des Baches zurück ins Dorf und hier wartet auch bereits das nächste Highlight auf mich: Der Besuch eines echten Tessiner Grotto! Ein Grotto ist ein rustikales kleines Restaurant, das regionale Spezialitäten serviert. Normalerweise sitzt man im Freien an schweren Steintischen unter Weinreben.

Grotto Redorta Sonogno Tessin

Hier im Grotto Redorta (www.grottoredorta.ch) lasse ich meinen perfekten Tag im Tessin ausklingen bei leckeren Tessiner Spezialitäten und Wein aus dem Boccalino.

Buon divertimento,
Deine Travel Sisi

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest Du noch mehr Reisetipps und Interessantes aus Europa und aller Welt erfahren? Damit Du nichts verpasst, folgst Du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter oder Instagram. Ich freue mich auf Dich!

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen