Reiseblog Travel Sisi

Es ist Sonntagmorgen. Mein Wecker klingelt. Macht er sonntags eigentlich nie. Und schon gar nicht um 04h15! Aber heute habe ich etwas ganz Tolles vor und springe deshalb freudig aus meinem Bett! Schnell angezogen, Rucksack gepackt und ab ins Auto. Die Fahrt führt mich auf einer kurvigen Strasse in den Schweizer Kanton Appenzell. Es ist stockdunkel und unterwegs sind um diese Zeit noch nicht allzu viele Leute. Kurz vor 6 Uhr erreiche ich mein Ziel: Die Talstation der Säntisbahn. Hier entdecke ich, dass doch schon ein paar andere unterwegs sind, denn der Parkplatz ist schon ziemlich voll. Deshalb verpasse ich dann auch die erste Gondel, die die ersten Frühaufsteher auf den Gipfel bringt. Schaffe ich es noch rechtzeitig auf den Berg zum Sonnenaufgang? Er soll heute um 06h28 stattfinden und der Sonnenaufgang auf dem Säntis ist der Grund für meine frühe Ausfahrt. Glück gehabt: Die zweite Gondel fährt bereits um 06h15 los. Auf der Bergstation angekommen, mache ich mich gleich auf den Weg zum Gipfel. Unterwegs lacht mich dann bereits die Sonne an.

Die Sonne geht auf auf dem Säntis

Wow! Was für ein Anblick! Ich gehe die Treppe weiter hoch bis zum Gipfel. Auf 2’502m erwartet mich ein Rundblick! Über das Alpsteingebiet sehe ich bis zum Bodensee nach Deutschland.

Blick vom Säntis auf den Bodensee bei Sonnenaufgang

Auf der anderen Seite sieht man Liechtenstein und die Schweizer Berge.

Aussicht vom Säntis Richtung Liechtenstein

Blick vom Säntis auf die Churfirsten

Die Farben am Himmel verändern sich ständig und die Landschaft wird anders beleuchtet. Ein herrliches Spektakel!

Sonnenaufgang Säntis

Meine Finger sind bereits eiskalt, aber ich kann mich einfach nicht satt sehen und geniesse die herrliche Ruhe und die wunderschöne Aussicht.

Travel Sisi geniesst die Aussicht auf dem Säntis

Irgendwann meldet sich dann aber doch mein Magen mit einem lauten Knurren. Das Frühstücksbuffet ruft! Die Berg- und Talfahrt mit der Gondelbahn gibt es zum Sonnenaufgang  auf dem Säntis im Juli und August als Package mit einem leckeren Frühstücksbuffet. Alle Details und die Preise findest Du hier.

Dank der großen Fenster kann ich das herrliche Panorama natürlich auch beim Frühstück weiter geniessen.

Ausblick vom Frühstückstisch auf dem Säntis

Das Frühstücksbuffet lässt übrigens keine Wünsche offen und schmeckt herrlich.

Frühstück auf dem Säntis

Es sind regionale Produkte im Angebot und sogar leckere Rösti und hausgemachte Marmelade haben es auf diese luftige Höhe geschafft.

Hausgemachte Marmelade auf dem Säntis

Bevor mich die Bahn wieder runter ins Tal fährt geniesse ich noch ein letztes Mal den herrlichen Ausblick, sauge die frische Alpenluft in mich ein und lausche der absoluten Ruhe.

Aussicht vom Säntis

Travel Sisis Tipps:
Ich empfehlen Dir wirklich vor 6 Uhr bei der Säntisbahn zu sein, damit Du mit der ersten oder zweiten Gondel auf den Berg kommst. Das frühe Aufstehen hast Du beim Betrachten der aufgehenden Sonne bestimmt schnell vergessen.
Auch im Sommer wird es auf dem Säntis sehr kalt. Warme und windfeste Kleidung ist sehr empfehlenswert. Vor allem, wenn Du wie ich ewig draussen stehst vor lauter Staunen.
Wenn Du beim Frühstück einen Fensterplatz mit Aussicht möchtest, musst Du unbedingt einen Tisch reservieren.

Berg heil,
Deine Travel Sisi

*Die Santis-Schwebebahn AG hat mich zur Sonnenaufgangsfahrt inklusive Frühstück eingeladen. Ich bedanke mich herzlich für dieses tolle Erlebnis!*

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest du noch mehr Reisetipps und Interessantes aus Europa und aller Welt erfahren? Damit du nichts verpasst, folgst du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter oder Instagram. Ich freue mich auf dich!

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen