Reiseblog Travel Sisi

Wenn ich an Apulien denke, komme ich gleich ins Schwärmen: So viel gutes Essen, so viel blaues Meer, so viele schöne Unterkünfte, so viel zu entdecken! Gerade in der Vor-und Nebensaison ist dieser Teil Italiens wirklich ein Traum. Damit sich dieser Traum auch für Dich erfüllt, habe ich Dir hier meine Reisetipps für Apulien in neun persönlichen Highlights zusammengestellt:

Reisetipps Apulien: Der Leuchtturm von Otranto

Am Capo d’Otranto steht ein hübscher Leuchtturm, der den östlichsten Punkt Italiens markiert. Die Anfahrt zu diesem Leuchtturm war wirklich ganz spassig. Ich habe ihn nämlich verpasst! Damit Dir das nicht passiert, sage ich Dir jetzt, dass Du nicht nach einem Leuchtturm Ausschau halten musst, sondern nach einem Gebäude, das aussieht, wie eine Militärstation. Dort stellst Du Dein Auto hin und gehst zu Fuss zum Leuchtturm. Beim Parkplatz wirst Du bestimmt das klitzekleine Schild sehen, das Dir verrät, dass Du richtig bist. Der kurze Fussmarsch lohnt sich. Der Leuchtturm ist dank seiner exponierten Lage ein Hit und total fotogen.

Leuchtturm bei Otranto in Apulien
Den Leuchtturm am südöstlichsten Punkt Italiens, in Santa Maria di Leuca, fand ich übrigens nicht ganz so spektakulär, aber auch ganz nett.

Reisetipps Apulien: Insenatura Acquaviva

Wow wow wow! In Apulien wirst Du aus dem Staunen nicht mehr rauskommen, wenn es um Strände und Buchten geht. Hier säumt sich ein putzige Badebucht an die nächste. Wenn Du durch die Küstenörtchen schlenderst, wirst Du plötzlich wieder vor einer kleinen Badebucht stehen.

In Süditalien haben die meisten Orte nämlich einen Strand. Du musst also unbedingt immer Deine Badesachen mit dabei haben. Ganz egal, wo Du in Apulien bist. 

Suchst Du einen herrlich weissen Sandstrand, musst Du die Malediven des Salento aufsuchen. Wie der Name bereits vermuten lässt, weisst Du, was Du hier erwarten kannst. Ganz toll ist auch der Strand mit dem Blick auf die Due Sorelle. Mir hat es während meines Aufenthaltes eine kleine Bucht besonders angetan: Die Insenatura Acquaviva.

Acquaviva Bucht in Apulien

Wenn Du von San Marina die Luca Richtung Norden unterwegs bist, findest Du sie kurz vor Castro Marina. Das Wasser ist hier herrlich klar und soll von einer unterirdischen Quelle gespiesen sein. Auf den Felsen laden verschiedene kleine Ebenen zum Sonnenbaden ein. Es hat ein kleines Lokal und auch Duschen und Toiletten sind vorhanden. Ich war am Sonntag hier und es waren wirklich nicht viele Leute da. Stell Dir nur mal vor, wie herrlich es hier unter der Woche ist? Ein Traum!

Reisetipps Apulien: Alberobello

Ich gebe zu, die Trullis von Alberobello sind ein Touristenmagnet. Nirgendwo in Apulien habe ich so viele Touristen gesehen. Aber weil Du anderswo in Apulien ja praktisch immer alleine unterwegs ist, kannst Du das bestimmt ebenso gut ertragen wie ich. Die Trullis von Alberobello sind auch wirklich sehenswert.

Man sieht diese speziellen Häuser auch sonst vereinzelt auf dem Land, aber in Alberobello gibt es sie in grosser Menge, denn hier füllen sie einen ganzen Stadtteil.

Die Stadt ist deshalb sogar UNESCO Weltkulturerbe.

Alberobello in Apulien

An den steilen Strassen säumen sich links und rechts die Trullis und oben angekommen, kannst Du sogar noch eine Trulli-Kirche besuchen. Viele Geschäfte und Restaurants bieten Dachterrassen, von denen Du eine prima Sicht über die Trullis hast.

Reisetipps Apulien: Locorotondo

Auf dem Weg nach Alberobello habe ich einen Stop in Locorotondo eingelegt und der hat sich wirklich gelohnt. Diese Stadt hat eine wunderschöne Altstadt, die auf einen Hügel gebaut ist. Enge Gassen führen Dich im Kreis durch schneeweisse Häuser.

Gasse in Locorotondo in Apulien

Locorotondo in Apulien

Ein wirklich malerisches Dörfchen. Zwischen den Häusern wirst Du immer wieder belohnt mit einer herrlichen Aussicht über die Gegend.

Reisetipps Apulien: Feines Essen 

Für das Apulische Essen gibt es nur drei Worte: Lecker, lecker, lecker! In Apulien habe ich wirklich kein einziges Restaurant gefunden, das mir nicht etwas Schmackhaftes gezaubert hat. Viel frischer Fisch, feine Pizza, frische Pasta und dazu natürlich noch ein herrlicher Tropfen Wein aus der Gegend.

Meeresfrüchte in Apulien

Ich hatte einen coolen Restaurantführer im Gepäck: Osterie d’Italia und habe manch tolles Lokal damit gefunden.

Dazwischen bin ich aber auch oft einfach meinem Instinkt gefolgt und bin eingekehrt, wenn es hübsch aussah.

So zum Beispiel auf der Fahrt von Santa Maria die Luca Richtung Norden. In Tricase Porto habe ich mich ins Restaurant La Rotonda verliebt.

Essen in Apulien

Sehr nett gespiessen habe ich im Doppiozero in Lecce. Apero wird im Salento übrigens auch gerne zelebriert. In Otranto kann ich Dir den Apero im Maestrale mit Blick aufs Meer sehr empfehlen.

Reisetipps Apulien: Lecce

Die Provinzhauptstadt vom Salento sah auf der Karte eigentlich überhaupt nicht verlockend aus und ich hätte sie beinahe umfahren. Zum Glück habe ich es mir anders überlegt und hier einen Mittagsstop eingelegt. Dieser Stadt einen Besuch abzustatten kann ich Dir sehr ans Herz legen. Die imposanten barocken Bauwerke in der Altstadt haben mich wirklich zum Staunen gebracht.

Barocke Gebäude in Lecce in Apulien

Kein Wunder, wird diese Stadt oft das Florenz des Südens genannt. Neben den barocken Gebäude findest Du in Lecce auch einige trendige Lokale und Shops, denn die Universität bringt natürlich viele junge Leute in die Stadt.

Reisetipps Apulien: Polignano al Mare

Die Altstadt dieses Ortes hat nicht mit seiner atemberaubenden Lage beeindruckt: Spektakulär ist sie bis zum allerletzten Zentimeter direkt ans Meer gebaut!

Polignano a Mare in Apulien

Zudem erwartet Dich auch hier ein wunderschönes Labyrinth an kleinen Gässchen.

Diese kleinen Gassen führen Dich an putzigen kleinen Shops und kreativen Lokalen vorbei.

Dazwischen hast Du immer wieder die Möglichkeit, von kleinen Balkonen auf das Meer zu schauen und die Häuser zu bewundern, die manchmal sogar fast komplett vom Meer unterschwemmt sind.

Reisetipps Apulien: Monopoli

In Monopoli darfst Du Dich nicht von der hässlichen Anreise abschrecken lassen. Das Industriequartier dieses Ortes ist wirklich nicht sehenswert. Dafür bist Du dann umso mehr überrascht, wenn Du durch die wunderschöne Altstadt flanierst. Ganz besonders toll ist der alte Hafen von Monopoli.

Alter Fischerhafen in Monopoli in Apulien

Wenn Du nach dem Sightseeing Lust zum Schwimmen kriegst, kannst Du Dich an der kleinen Badebucht von Monopoli einfach zur Abkühlung in die Fluten stürzen. Übrigens gibt es von hier Richtung Süden eine ganze Reihe kleiner schönen Badebuchten.

Reisetipps Apulien: Masserias

Das Beste verrate ich dir zum Schluss: Die Unterkünfte. Die sind in Apulien der Hammer! Am tollsten schläfst du in Apulien in einer Masseria. Eine Masseria ist eigentlich ein Bauernhof und viele dieser Höfe wurden in den letzten Jahren in wunderschöne Hotels umgebaut.

Masseria Corte degli Asini in Apulien

Manchmal ist ein Teil der Masseria noch dem ursprünglichen Betrieb gewidmet und Du kannst teilhaben an der Oliven- oder vielleicht sogar Weinproduktion. Herrliches authentisches Übernachten ist Dir garantiert!

Die Masserias haben meistens sehr freundliche einheimische Besitzer, die Dir gerne gute Tipps für die Gegend geben.

Das Essen auf den Masserias ist ebenfalls sehr empfehlenswert. So gut gegessen habe ich schon lange nicht mehr! Ich kann Dir die Masseria Giovanni in Martano und die Masseria Corte degli Asini nahe Fasano sehr empfehlen. Für andere Unterkünfte schaust du am besten auf dem Buchungsportal booking.com*.

Travel Sisi hat noch etwas Zusatzinformation zu Apulien: 

Anreise: Apulien erreichst du über die beiden Flughäfen Bari oder Brindisi. Beide bieten prima Flugverbindungen nach Europa. Es fliegen sogar Billigairlines wie EasyJet und Ryanair in die Region. Ich bin in Brindisi gelandet und von Bari abgeflogen. So konnte ich einen tollen kleinen Roadtrip durch Apulien machen.

Mietauto: Die Schönheit Apuliens entdeckst du am besten mit dem Mietwagen. Die Strassen sind gut und du findest dich einfach zurecht. Für die Buchung empfehle ich dir das Buchungsportal billiger-mietwagen.de*.

Warst du auch bereits in Apulien unterwegs? Hast Du weitere schöne Reisetipps für Apulien? Wie immer freue ich sehr über Deinen Kommentar!

Buon divertimento in Puglia,
Deine Travel Sisi

Wenn du diesen Artikel gut findest, kannst du ihn hier gleich pinnen. Ein Pinboard für Apulien findest du auf meinem Profil natürlich auch.

Highlights Reisetipps Apulien

*Das ist ein sogenannter Affiliate-Link. Wenn Du drauf klickst, kostet Dich das keinen Rappen mehr. Ich erhalte aber eine kleine Provision, wenn Du über diesen Link buchst und freue mich, dass Du mich dadurch in meiner Arbeit unterstützt. Dankeschön!

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest du noch mehr Reisetipps und Interessantes aus Europa und aller Welt erfahren? Damit du nichts verpasst, folgst du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter oder Instagram. Ich freue mich auf Dich!

4 Comments

LEAVE A COMMENT

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen