Reiseblog Travel Sisi

Wie Du weisst, verbringe ich manchmal Stunden auf der Suche nach speziellen Unterkünfte. Ich blättere in Magazinen, lese fleissig andere Blogs, checke Newsletter und durchforste das Internet. Genau so habe ich auch diesen Hoteltipp in Robertson gefunden. Die Fotos haben mir gefallen und das Konzept klang cool. Glamping ist sowieso genau meins. Damit bin ich bisher immer gut gefahren und mit Kind ist Camping sowieso das Allerbeste. Aber sollte es auch bei dieser Unterkunft so sein? Ja, das sollte es. Und eigentlich würde ich diesen Hoteltipp im Südafrikanischen Robertson lieber für mich bewahren. Denn ich befürchte, dass ich im Africamps at Pat Busch bei der nächsten Anfrage keinen Platz mehr haben werde. Dafür war es einfach zu toll dort. Was mich an diesem Hoteltipp in Robertson so begeistert hat, erfährst Du jetzt. Aber sei schon mal vorgewarnt, nach dem Lesen dieses Artikels willst Du bestimmt ganz schnell auch dorthin!

Africamps at Pat Busch in Robertson: Willkommen in der Natur
Schon die Anreise ins Africamps ist total cool: Die Fahrt geht ein Weilchen von Robertson in die Pampa und dann müssen wir auch noch durch ein Gate. Den Code fürs Gate hatten wir per E-Mail erhalten und es geht deshalb flott ins Naturreservat Pat Busch. Wir cruisen an charmanten Bungalows vorbei, aber uns zieht es zu den Zelten. Denn das ist das Africamps, das sich hier mit fünf Permanentzelten mitten im Fynbos niedergelassen hat.

Africamps at Pat Busch Robertson Zelt
Africamps at Pat Busch in Robertson: Ein Zelt zum Verlieben

Und dann bestaunen wir unser Zuhause für die nächsten zwei Tage und freuen uns sehr! Wow, wow, wow! Hier gibt es eine coole, voll augestattete Küche, eine chillige Lounge, genug Betten für fünf Personen und ein stylisches Badezimmer.

Die Küche im Africamps at Pat Busch

Küchenzeile im Africamps at Pat Busch in Robertson

Stalllampe Africamps at Pat Busch Robertson

Africamps at Pat Busch Robertson Lounge

Africamps at Pat Busch Robertson Badezimmer

Toilette im Africamps at Pat Busch in Robertson

Schlafzimmer im Africamps at Pat Busch in Robertson

Africamps at Pat Busch Robertson Kinderzimmer

Und dann ist da noch eine Terrasse, deren Aussicht uns den Atem raubt!

Die Terrasse genossen im Africamps at Pat Busch

Ganz toll ist die Ruhe, die uns umgibt. Man hört hier gar nichts und die Entspannung kann ich Dir deshalb von der ersten Minute an garantieren! Das ist ein Platz, um runterzufahren und die Batterien aufzuladen. I like! Und noch als kleine Anmerkung: falls Du wie ich fürs Runterfahren doch etwas Internet brauchst, hast Du trotzdem überall auf dem Gelände prima Wifi-Empfang.

Africamps at Pat Busch in Robertson: An Aktivitäten mangelt es nicht
Zu Fuss spazieren wir durch den herrlichen Fynbos, den unser Zelt umgibt, zum Damm. Hier kann man schwimmen, fischen und es stehen ein paar Kanus zur Verfügung.

Damm zum Schwimmen im Africamps at Pat Busch in Robertson

Der Pool ist auch ganz toll. Die imposante Aussicht auf die umliegende Bergwelt begleitet uns.

Africamps at Pat Busch Robertson Pool

Danach machen wir noch eine kleine Wanderung und bestaunen die fünf coolen Zelte vom gegenüberliegenden Hang. Es gibt auch längere Wanderungen, bei denen Du das wunderbare Naturreservat ausgiebig entdecken und die herrliche Natur geniessen kannst.

Africamps at Pat Busch Robertson Hiking Trails

Africamps Pat Busch Robertson Landschaft

Zurück im Zelt starten wir auf der Terrasse unseren Sundowner. Gefolgt von einem leckeren Braai, dem Südafrikanischen Barbecue. Und dann gibts auch noch einen wunderbaren Sonnenuntergang für uns. Vom atemberaubenden Sternenhimmel träume ich heute noch. Very romantic!

Sundowner im Africamps at Pat Busch in Robertson

Sonnenuntergang im Africamps at Pat Busch in Robertson

Africamps at Pat Busch in Robertson: Der Abschied vom Glamping-Paradies
Unsere Zeit im Africamps at Pat Busch ist leider viel zu schnell um. Bei einem Kaffee aus der coolen authentischen Campingtasse geniesse ich noch ein letztes Mal den herrlichen Ausblick über den Fynbos auf die Berge. Ich hoffe, dass ich bald zurückkehren kann an diesen traumhaften Ort.

Die Aussicht geniessen vom Africamps at Pat Busch in Robertson

Travel Sisi hat noch etwas Zusatzinfos zum Africamps at Pat Busch in Robertson:
So kommst Du hin: Robertson liegt 2 Fahrstunden von Kapstadt entfernt. Dort befindet sich auch der nächste Flughafen. Das Africamps at Pat Busch befindet sich dann nochmals ca. 12km ausserhalb von Robertson. Am besten erreichst Du es mit einem Mietauto.
So schläfst Du:
Die fünf Permanentzelte bieten Platz für je 5 Personen.
Das issst Du:
Die Zelte von Africamps werden auf Selbstversorgerbasis vermietet. Die Küche ist deshalb auch vollständig ausgestattet und auf der Terrasse gibt es eine Grillstelle. In Robertson stehen verschiedene Supermärkte zur Auswahl. Wenn Du das Frühstück nicht selber kaufen möchtest, kannst Du Dir einen Frühstückskorb ins Zelt liefern lassen.
Wann reist Du am besten: Die Nebensaison ist von Mai bis Ende September. Aber auch dann ist ein Besuch möglich. Im Zelt wird es nämlich bestimmt ganz schön kuschelig warm mit dem schönen Ofen.
Für wen ist diese Unterkunft geeignet: Für Familien und Romantiker, die entspannen möchten und das Spezielle suchen.
Wo gibts mehr Infos: Auf der Webseite von Africamps. Dort kannst Du Deinen Aufenthalt auch ganz flott online buchen.

Und? lag ich mit meiner Vermutung richtig und Du möchtest ganz schnell nach Robertson ins Africamps? Die guten News sind, dass es das Africamp derzeit auch noch an zwei anderen Standorten in Südafrika gibt: Oudtshoorn und Swellendam. Eine vierte Location ist bereits besiegelt und ich vermute, dass weitere folgen werden. Nur für den Fall, dass Du es zwar nach Südafrika, aber nicht nach Robertson schaffst.

Oder warst Du sogar bereits in Robertson? Hast Du einen anderen Hoteltipp in Robertson oder Tipps für den Ort? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Happy Glamping,
Deine Travel Sisi

Hinweis: Africamps hat meinen Aufenthalt unterstützt. Vielen Dank dafür! Du kannst aber natürlich trotzdem sicher sein, dass dieser Bericht meiner persönlichen Meinung und Begeisterung entspricht.

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest du mehr schöne Tipps und Interessantes aus Afrika und aller Welt erfahren? Damit du nichts verpasst, folgst du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter oder Instagram. Ich freue mich auf Dich!

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen