Reiseblog Travel Sisi

Schon bald geht wieder ein wunderbares Reisejahr für mich zu Ende. Auch dieses Jahr haben mich meine Trips an viele tolle Orte und Destinationen geführt. Ich war aber nicht nur in der Ferne unterwegs, sondern habe mir auch viele schöne Plätze hier in der Schweiz besucht. Vor allem in meinen neuen Heimatkanton Graubünden habe ich ein paar ganz wunderbare Ecken entdeckt. Ich freue mich riesig, mir mit dieser Zusammenfassung vom Reisejahr 2018 die vielen wunderbaren Reisen noch einmal in Erinnerung zu rufen. Und für dich wartet hier ganz viel Inspiration mit dem einen und dem anderen #Lieblingsplatz!

Mein Reisejahr 2018: Januar im grünen und weissen Paradies

Gestartet bin ich 2018 an einem ganz tollen Ort: Die Azoren! Unsere Reise auf diese Inselgruppe kurz nach Weihnachten 2017 war wirklich eine Top-Idee. Die Temperaturen waren sehr angenehm und wir haben viele schöne Dinge erlebt auf der Azoreninsel Sao Miguel. Natürlich haben wir auch in mehr als nur einem sehr stylischen Hotel übernachtet. In einem Hotel konnten wir im Spa sogar das Thermalwasser der Insel geniessen! Die Azoren sind wirklich ein wunderbares Paradies und auch für Familien sehr empfehlenswert.

Von der Sonne ging es direkt auf die Skipiste: Im JUFA Hotel Malbun im familienfreundlichen Liechtensteiner Skiort habe ich mit dem kleinen Globetrotter eine tollen Aufenthalt im Schnee gehabt.

Jack Daniel’s hat mich anschliessend in den verschneiten Winterort Wengen im Berner Oberland gelockt. Ich konnte mich nicht satt sehen an der imposanten Bergkulisse vom Jungfraumassiv.

Mein Reisejahr 2018: Februar an einem Lieblingsplatz in Graubünden

Im Februar habe ich den grossen Globetrotter an ein ganz spezielles Plätzli entführt. Die Pensiun Laresch ist eine echte Designperle in der unglaublich schönen Landschaft des Naturparks Beverin. Ein sehr empfehlenswerter #Lieblingsplatz, wenn du einmal in tollem Ambiente die Ruhe der Natur geniessen möchtest!

Mein Reisejahr 2018: März gehts nach Österreich

Über die Ostertage haben wir Freunde am Attersee getroffen. Ein wunderbarer See in der Nähe von Salzburg. Das Wetter war zwar nicht ganz so grandios, aber wir hatten es trotzdem schön. Auf der Fahrt dorthin haben wir einen Stop in Innsbruck eingelegt. Eine tolle Stadt mit einem richtig coolen Hotel, das zudem familienfreundlich ist!

Mein Reisejahr 2018: In München den April starten

Auf der Rückfahrt vom Attersee machten wir einen weiteren Stop. Dieses Mal in München, denn hier gibts auch ein neues cooles Hotel für uns zu besichtigen. Das ist so grandios, dass ich ihm sogar einen Abschiedsbrief geschrieben habe.

Mein Reisejahr 2018: Tropisches und heimisches Glück finden im Mai

Anfang Mai ruft die Ferne. Nachdem wir es jahrelang nicht von Kapstadt aus auf die Nr. 1 Destination der Südafrikaner geschafft haben, hat es dieses Jahr endlich geklappt. Wir waren auf Mauritius!

Das kreative Essen auf der Insel hat uns begeistert und die Strände sind wirklich traumhaft schön!

Die Insel ist sehr familienfreundlich und es gibt auch ganz tolle Hotels. Ein paar Nächte haben wir in einem kleinen Gästehaus geschlafen, das bereits in mehreren Filmen mitgespielt hat.

Zurück aus dem Paradies ging es für mich und den kleinen Globetrotter auf einen heimischen Ausflug. Im Engadin haben wir uns auf die Suche nach den Steinböcken gemacht und dabei auch noch ziemlich cool übernachtet.

Krönender Abschluss dieses Reislis war der Ort Guarda im Unterengadin.

Der Charme des Ortes, die Übernachtung in der stylischen Guarda Lodge und der schöne Schellen-Ursli-Weg haben uns begeistert.

Mein Reisejahr 2018: Den Juni am See verbringen

Die wunderbaren sommerlichen Temperaturen haben mich im Sommer oft an die schönsten Badestellen an meinem Walensee gelockt. Zudem war ich einige Male mit den Wanderschuhen unterwegs und habe auch endlich den Partnunsee besucht. Das Wasser war mir dann aber doch etwas zu kalt zum bädela.

Mein Reisejahr 2018: Im Juli den Steinbock finden

Da wir es im Mai nicht geschafft haben, haben wir im Juli noch einmal unser Glück versucht.

In der Lenzerheide haben wir tatsächlich den Steinbock gefunden. Sogar zwei!

Zudem war auch Globi vor Ort. Ein perfekter Weekendtrip für die ganze Familie!

Mein Reisejahr 2018: Glamping-Glück erleben im August

Eigentlich hätte schon die Schönheit von Wales gereicht, um unser Urlaubsglück perfekt zu machen.

Die Unterkünfte, in denen wir genächtigt haben, machen diese Sommer-Reise zu einem unvergesslichen Highlight.

In Cardiff haben wir in einem stylischen Stadthotel geschlafen. Danach gings in eine Jurte, ein Safarizelt, einen Schäferwagen und ein Permanent-Zelt. Glamping ist in Wales wirklich sehr empfehlenswert!

Mein Reisejahr 2018: Im September die Berge erklimmen

Das Ötztal hatte ich eigentlich gar nicht so auf meiner Reiseliste. Die Schönheit der Landschaft und das unglaublich tolle Angebot für Familien hat mich echt vom Hocker gerissen.

Ein ganz tolles Projekt ist das Bärenland in Arosa, das wir ebenfalls in diesem Monat besucht haben. Napa hat uns einen richtig schönen Tag in den Schweizer Bergen beschert.

Mein Reisejahr 2018: Mehr Bergluft schnuppern im Oktober

Zu meinem Geburtstag habe ich es endlich mal wieder ins Südtirol geschafft. Der letzte Besuch liegt schon Ewigkeiten zurück und dieses Mal ging es ins schöne Vinschgau in ein stylisches Hotel.

Zurück in der Schweiz habe ich mit dem kleinen Globetrotter den schönen Schweizer Herbst beim Wandern voll genossen. An einem besonders herrlichen Tag haben wir die Wanderung von Betlis nach Weesen gemacht. Dieser Ausflug kann ich dir mit deiner Familie sehr empfehlen.

Mein Reisejahr 2018: Noch mehr Schweizliebe im November

Zur Eröffnung von einem neuen und ziemlich coolen Hotel war ich im November ein Weekend im schönen Zürich.

Den ersten Christkindlimarkt dieses Winters habe ich in luftiger Höhe besucht. Und zwar war ich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Pilatus. Inklusive feinem Glühwein und Bratchäs!

Mein Reisejahr 2018: Die Weihnachtszeit einläuten im Dezember

Magischer kannst du die Weihnachtszeit bestimmt nicht einläuten als im Zauberwald Lenzerheide. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft, die wunderbaren Lichtinstallationen im tief verschneiten Tannenwald zu besuchen.

Mein Reisejahr 2018: Rückblick und Ausblick

Am Ende jeden Jahres denke ich, besser kann es eigentlich reisetechnisch nicht mehr kommen. Aber irgendwie finde ich dann doch wieder einen neuen #Lieblingsplatz, der mich einfach umhaut. So schön! Das Jahr ist ja auch noch nicht ganz zu Ende.

Am 26. Dezember steige ich nämlich noch ein letztes Mal im 2018 ins Flugzeug. Mal schauen, ob ich etwas mehr Wärme finden werde.

Auf meinen Instagram-Stories kannst du wie immer meiner Reise folgen. Ich freue mich, wenn du dabei bist! Und 2019 scheint auch wieder ein besonders tolles Reisejahr zu werden. Die ersten Reiseprojekte in coole Destinationen sind nämlich bereits geplant.

Das war mein Reisejahr 2018. Und wie sah deines aus? Hast du auch viel Schönes erlebt? Verrätst du mir deinen #Lieblingsplatz im 2018? Wie immer freue ich mich über deinen Kommentar! 

Dir gebührt auch noch ein riesengrosses Dankeschön. Danke, dass du mich auf meinen Reisen begleitest! Ein herzliches Dankeschön geht auch an meine zwei Globetrotter, die dieses Jahr meistens mit mir unterwegs waren. Ihr seid die besten Reisebegleiter und ich muss immer mega lachen, wenn ihr euch im Schrank oder sonstwo versteckt, damit ich meine Room-Tour filmen kann.

Wo auch immer du dich gerade befindest, ich wünsche dir eine wunderbare Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein reisefreudiges 2019!

happy travels auch 2019,
deine Travel Sisi

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest du noch mehr schöne Reise- und Hoteltipps und Interessantes aus der Schweiz und aller Welt erfahren? Damit du nichts verpasst, folgst du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auf dich!

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen