Reiseblog Travel Sisi
Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights

Die baltischen Staaten sind für mich absolutes Neuland. Eigentlich war geplant, alle drei Länder diesen Sommer mit meinen zwei Globetrottern zu bereisen. Irgendwann habe ich festgestellt, dass diese Länder zu viel bieten, um es in zwei Wochen zu verpacken. Vor allem, wenn du wie wir mit Kind unterwegs ist und öfters mal ein paar Tage länger an einem Ort verweilen möchtest. Wir mussten uns also für ein Land entscheiden. Die Recherche hat uns nach Estland geführt. Es soll das Land der baltischen Staaten sein, das am meisten Natur bietet. Zudem ist es durch die Nähe zu Finnland skandinavisch angehaucht. Das klingt perfekt für uns. Für dich auch? Dann verrate ich dir jetzt unsere Estland Reisetipps und Highlights auf unserer Route.

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Wichtigste Fakten über das Land

Estland ist das kleinste der drei baltischen Staaten. Es wird oft als Skandinavien des Baltikums bezeichnet. Das Land bietet viel Natur, herrliche Nadelwälder, riesige Hochmoore und eine tolle Küste mit 3’800km Länge. Inseln gibt es auch genug: Es sollen 2000 sein. In einigen Regionen Estlands leben nur 6.5 Menschen pro Quadratkilometer. Ruhe und Stille ist deshalb genug vorhanden. Dazu kommen eine imposante Architektur in den Städten und vereinzelt auch wunderschöne Herrenhäusern auf dem Land.

Die Einwohner des Landes sind sehr freundlich, wenn sie englisch können. Wenn sie es nicht können, kann es sein, dass sie sich verstecken.

Das darfst du denn Esten aber nicht krumm nehmen, denn sie sind als ziemlich scheu bekannt. Genau so wie in Skandinavien spielt auch in Estland die Sauna eine wichtige Rolle. Es ist der beste Platz, um die introvertierten Esten kennen zu lernen.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Sauna auf der Insel Muhu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Anreise

Von den meisten europäischen Ländern kannst du direkt in die Hauptstadt Tallinn fliegen. Von Zürich aus musst du einen Zwischenstop in Kauf nehmen. Wir sind deshalb mit Lufthansa über Frankfurt geflogen. Der Zwischenstop war nur kurz und wir waren flott in Tallinn.

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Mietauto

Vom Flughafen Tallinn haben wir einen Mietwagen für unseren gesamten Aufenthalt gemietet. Normalerweise empfehle ich das Buchungsportal billiger-mietwagen.de*. Hier findest du immer die günstigsten Mietautos. Für diese Reise haben wir aber noch eine günstigere Lösung gefunden und das Mietauto bei Autorent Balticcar gebucht. Das ist ein lokaler Anbieter. Es hat alles prima geklappt und ich kann dir diese günstige Mietauto-Variante für Estland empfehlen. Unser Auto war nicht neu, aber es hat gut funktioniert und die Übergabe und Rückgabe am Flughafen war sehr freundlich und pünktlich. Autorent Balticcar bietet übrigens auch günstige Einwegmieten ab Estland an. Das ist eine gute Möglichkeit, um eine Rundreise durch alle Länder des Baltikums zu machen.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Elch Warnschild auf der Strasse

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Beste Reisezeit

Wir waren Ende Juli in Estland unterwegs. Das späte Frühjahr und der Sommer sind bestimmt die beste Reisezeit für Estland. Die Tage sind lang und die Temperaturen angenehm. Wenn du genau so Glück hast wie wir mit dem Wetter, kannst du auch prima schwimmen.

Trotz Hochsaison gab es für uns auf unserer Rundreise durch Estland nur selten viele Touristen. Strände und Wanderwege hatten wir meistens für uns alleine.

Die restliche Zeit des Jahres ist aber bestimmt auch eine spannende Reisezeit. Im Frühjahr kannst du zum Beispiel mit dem Kanu durchs Moor fahren. Dann musst du dich aber definitiv warm einpacken und Gas geben mit dem Sightseeing, denn die Tage sind kurz.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Strand von Pärnu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Tipps für den Restaurantbesuch

Das Essen ist bei mir fixer Bestandteil, wenn ich eine Destination bereise. In Estland war es teilweise eine echte Herausforderung. Vor allem an der Nordküste waren wir oft in Restaurants, in denen niemand englisch sprach.

Manchmal wurden wir auch nicht am Tisch bedient, sondern mussten erst bei der Bartheke bestellen und bezahlen.

Serviert wurden die Speisen dann an den Tisch. In einigen Restaurants hat man uns auch die Speisekarte nicht gebracht. Diese holst du dir deshalb am besten gleich beim Betreten des Restaurants an der Theke und nimmst sie mit an den Tisch. Öfters gab es irgendwo im Restaurant einen Tisch, von dem du dir selber Brot und Saucen nehmen konntest. Kinderfreundlich waren alle Restaurants und es gab immer ein spezielles Menü für den kleinen Globetrotter. Wenn es nicht auf der Karte stand, war es trotzdem immer auf Anfrage erhältlich. Die meisten Restaurant hatten auch ein Spieleck für Kinder eingerichtet.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights stylisches Restaurant in Pärnu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Unsere Route 

Da wir mit unserem vierjährigem Sohn diesen Roadtrip durch Estland gemacht haben, haben wir es eher gemütlich genommen auf dieser Reise. Wir haben für 12 Tage die folgende Route gewählt:

Tag 1: Ankunft am Flughafen Tallinn. Fahrt in den Lahemaa Nationalpark
Tag 2: Lahemaa Nationalpark
Tag 3: Fahrt nach Purtse
Tag 4: Purtse
Tag 4: Fahrt über den Peipus-See nach Tartu
Tag 5: Fahrt über den Soomaa Nationalpark nach Pärnu
Tag 6: Pärnu
Tag 7: Pärnu
Tag 8: Fahrt nach Muhu
Tag 9: Muhu
Tag 10: Muhu
Tag 11: Fahrt nach Tallinn
Tag 12: Abflug von Tallinn

Diese Estland Rundreise war abwechslungsreich und hat Spass gemacht. Die längeren Aufenthalte haben wir an schönen Orten gewählt, um dort und auf der Fahrt dorthin genug Zeit für Aktivitäten zu haben.

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Der beste Reiseführer

Wir waren mit dem Baltikum-Reiseführer von Marco Polo unterwegs. Dieser Reiseführer* ist klein und kompakt und hat uns geholfen, die besten Highlights in Estland zu finden, die ich dir nun gerne verrate.

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Im Moorsee schwimmen

Ich starte gleich mit meinem absoluten Estland Highlight: Das Schwimmen im Moorsee. Ich weiss nicht, ob das auch ein Highlight für dich ist, denn das Eintauchen in das dunkle Wasser ist bestimmt nicht für jeden das Richtige.

Ich fand das weiche Wasser des Moorsees und die grandiose Landschaft des Nationalpark um mich herum einfach herrlich!

Geschwommen bin ich in einem Moorsee des Soomaa Nationalparks. Um zum See zu gelangen, haben wir eine Wanderung gemacht, die uns teilweise auch über Bohlen geführt hat. Es ist der Ingatsi Lehrpfad, der dich von Karuskose auf ungefähr 4km durch eine abwechslungsreiche Wald- und Moor-Landschaft führt. Nach dem Aussichtsturm erreichst du die kleinen Moorseen. Von den Plattformen aus kannst du prima ins Wasser steigen und im Moorsee schwimmen.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Schwimmen im Moorsee

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Peipus-See

Einen etwas grösseren See findest du im Osten von Estland. Der Peipus-See ist siebenmal so gross wie der Bodensee. Estland teilt sich diese grosse Wasserlandschaft mit dem Nachbar Russland. Hier kannst du die Weite des Landes sehr beeindruckend spüren!

Deshalb solltest du dich auf dem Wasser des Peipus-Sees nur mit GPS bewegen, um die Grenze nicht zu überschreiten!

Wir sind in Kauksi an den Strand gegangen. Hier findest du einen wunderschönen Sandstrand. Das Wasser ist bis weit hinaus flach, was mit kleinem Kind natürlich perfekt ist. Wir haben hier ein Picknick am Strand gegessen und einen wunderschönen Nachmittag verbracht. Entlang des Peipus-Sees findest du übrigens überall kleine Stände am Strassenrand. Die Einheimischen verkaufen getrockneten Fisch.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Peipus-See bei Kauksi

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Fahrradfahren in Pärnu

Einen tollen Strand bietet auch Pärnu. Es soll sogar der beste Strand von Estland sein. Pärnu gilt deshalb ab Mitte Juni offiziell als Sommerhauptstadt der Esten. Das haben wir gemerkt, denn so viele Leute wie in dieser Ortschaft haben wir sonst nirgends im Land angetroffen. Pärnu ist aber ziemlich gross und auch der Strand kilometerlang. So verteilt sich der Besucherandrang auch in der Hauptsaison ganz gut.

Wir haben für unseren dreitägigen Aufenthalt in Estlands Sommerhauptstadt ein Fahrrad gemietet.

Das ist perfekt, um gemütlich durch diese schöne Stadt zu cruisen, die coolen Restaurants und Cafés abzuklappern und zum Strand zu kommen. Für die Fahrradmiete kann ich dir Baltreisen empfehlen. Die Tagesmiete kostet EUR 9. Es gibt auch Tandems, Kinderfahrräder und Kindersitze. Helme und prima Tipps sind in der Miete inklusive.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Fahrradfahren in Pärnu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Der beste Burger

Wie du weisst, ist mir das Essen auf Reisen genau so wichtig wie die Sehenswürdigkeiten.

Auf Muhu habe ich einen so genialen Burger gegessen, dass wir sogar zweimal in das Lokal gehen mussten!

Dieses Estland Highlight darfst du also auf keinen Fall verpassen! Der Fischburger im Tuul Resto in Liiva ist genial. Das Patty wird frisch gegrillt im Garten. Das feine dunkle Muhu Brot, auf dem das Patty serviert wird, wird frisch im Ort gebacken. Bei schönen Wetter kannst du im Tuul im grossen Garten unter schattenspendenden Bäumen sitzen und dich zum Dessert noch in die Hängematte legen. Das Ambiente im Restaurant ist aber auch farbenfroh und sehr kreativ.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights bester Burger Tuul Resto auf Muhu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Fischerhafen Koguva

Der kleine charmante Fischerhafen Koguva ist für mich ein ganz besonderer Ort. Er befindet sich an der Westküste der kleinen Insel Muhu und ist nur per Schiff zu erreichen.

Die lange Anreise lohnt sich, denn an diesem Platz scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Die kleinen Fischerboote stehen bereit, um aufs Meer zu fahren. Und einige davon machen das tatsächlich auch noch täglich. Von den Tischen des Restaurants hier am Hafen kannst du die Szenerie wunderbar bei einem Glas Wein geniessen. Natürlich wird auch fangfrischer Fisch serviert. Ein echter #Lieblingsplatz in Estland!

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Hafen von Koguva auf Muhu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Die Findlinge von Käsmu

Die Halbinsel Käsmu findest du im Lahemaa Nationalpark. Im gleichnamigen Ort mit seinen hübschen Holzhäusern fährst du bis ans Ende der Strasse und parkst auf dem kostenlosen Parkplatz. Von hier geht es zu Fuss zum Strand. Und dort warten sie auf dich, die Findlinge.

In verschiedenen Grössen liegen diese Gesteinsformationen überall im Wasser und am Land rund um Käsmu verstreut!

Besonders gegen Abend ist das Licht bei den Steinen wunderbar. Vielleicht schaffst du es sogar trockenen Fusses auf die vorgelagerte Teufelsinsel?

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Findlinge auf der Käsmu Halbinsel Lahemaa Nationalpark

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Steilküste Ontika

Die höchste Steilküste Estland findest du im Norden des Landes. Bis zu 55m hoch ist diese imposante Felsformation bei Ontika. Der beste Ort, um diese Küste zu sehen ist beim Wasserfall Valaste.

Hölzerne Wege, Treppen und Plattformen führen dich am Wasserfall vorbei durch einen dichten Wald zum Strand hinunter.

Der Strand ist menschenleer und wunderschön. Zurück geht es entweder den gleichen Weg oder du kannst eine längere Wanderung entlang der Küste machen. Beim Parkplatz gibt es auch ein Café.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Steilküste Ontika

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Der schönste Sonnenuntergang

In Estland kann es ganz schön lange dauern bis die Sonne untergeht.

Dafür lohnt sich das Warten, denn die Farbenpracht zum Sonnenuntergang ist oft traumhaft!

Den schönsten Sonnenuntergang habe ich an der Nordküste nahe Purtse erlebt. Mit den Findlingen, die hier am Ufer liegen, war dies besonders spektakulär. Unsere Unterkunft lag direkt am Meer und wir konnten gleich nach dem Sonnenuntergang ins Bett hüpfen.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Sonnenuntergang Nordküste

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Die Altstadt von Tartu

Die wunderbar mittelalterliche Altstadt von Tallinn ist sehr bekannt. Deshalb musst du sie auch mit ziemlich vielen Leuten teilen. Auch schön, aber viel weniger bekannt ist die Altstadt der Universitätsstadt Tartu.

Hier kannst du über Pflastersteine gehen, wunderbare Aussichten geniessen und durch charmante Gassen spazieren.

Unbedingt zu erwähnen sind natürlich die vielen hübschen Cafés und Restaurants, die diese Stadt bietet. Für mich war die Stadt ein überraschendes Highlight von Estland.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights bester Burger Tuul Resto auf Muhu

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Auf Bohlen wandern

Genau so toll wie das Schwimmen im Moorsee ist für mich das Wandern auf einem Bohlenweg.

Auf diesen Holzbrettern kommst du der grandiosen Natur einer Moorlandschaft ganz besonders nah und kriegst keine nassen Füsse.

Die schönste Bohlenwanderung haben wir im Lahemaa Nationalpark gemacht. Dieser Lehrpfad im Viruu-Hochmoor ist einfach und sogar mit Kinderwagen zugänglich und führt dich durch eine tolle Gegend. Vom Aussichtsturm hast du eine prima Aussicht über die einmalige Landschaft.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Bohlenweg im Soomaa Nationalpark

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Die beste Unterkunft

Auf unserer Tour haben wir im Nomadenzelt* mitten in der Natur geschlafen. Auf dem Campingplatz hatten wir eine coole Glamping-Unterkunft*. In Tartu haben wir uns im stylischen Design-Hostel* einquartiert. In Pärnu gab es ein cooles Appartement* für uns in einem traditionellen Holzhaus. Auf der Insel Muhu haben wir in einem schicken Gästehaus* direkt am Meer übernachtet. In Tallinn war es ein Hotel* in prima Lage und grandioser Aussicht auf die Altstadt.

Alle unsere Unterkünfte waren speziell und perfekt. Es ist deshalb ziemlich schwierig, die beste Unterkunft zu küren.

Ich plane auch noch einen eigenen Artikel zu unseren Unterkünften auf diesem Estland Roadtrip. Dort verrate ich dann alle Details.

Estland Road Trip Reisetipps Route Highlights Schlafen im Nomadenzelt im Lahemaa Nationalpark

Estland Roadtrip Reisetipps Route Highlights: Mein Fazit

Estland hat mich wirklich sehr überrascht. Die Natur und die Herzlichkeit der Einheimischen sind wunderbar. Die vielen kreativen Restaurants und Unterkünfte bleiben unvergesslich. Es war toll, dass in diesem Land trotz Hochsaison so wenig los war und wir oft ganz alleine an einem der wunderschönen Strände oder in einem der herrlichen Nationalparks unterwegs waren.

Ich und meine zwei Globetrotter sind uns deshalb einig: Das war bestimmt nicht die letzte Reise nach Estland!

Warst du auch bereits in Estland? Was sind deine Reisetipps für einen Estland Roadtrip? Habe ich Highlights für Estland vergessen, die du ganz toll fandest? Wie immer freue ich mich sehr über deine Ergänzungen und Tipps! 

Viel Spass in Estland,
deine Travel Sisi

* Hinweis: Dieser Link ist ein sogenannter Affiliate-Links. Wenn du darüber kaufst, kostet dich das keinen Rappen mehr. Ich erhalte aber eine kleine Provision und freue mich, dass du mich dadurch in meiner Arbeit unterstützt. Dankeschön!

Dir gefällt dieser Artikel? Möchtest du noch mehr schöne Reisetipps und Interessantes aus Europa und aller Welt erfahren? Damit du nichts verpasst, folgst du mir am besten gleich mal auf Facebook, Twitter, Pinterest oder Instagram. Ich freue mich auf dich!

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag pinnst. Vielleicht interessiert dich auch meine Pinnwand mit Reisetipps für Estland.

Estland Road Trip Reisetipps Highlights Route

FEEDBACK

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge Travel Sisi auf Facebookschliessen
oeffnen